Linux im Amateurfunk

 Hallo zusammen,

seit ich PCs benutzte habe ich immer mal wieder versucht mich mit Linux anzufreunden. Angefangen hat das schon mit Suse Linux 6.3, dem man noch weißmachen mußte, man würde über SCSI-Platten verfügen um es überhaupt installieren zu können. Letztlich habe ich es aber nicht geschafft Linux auf den DesktopPC zu bekommen. Server und ISDN-Router liefen schon länger mit Linux. Auch meine eigenen Web-Seiten habe ich recht bald, mit dem Einzug von DSL, auf dem eignen Linuxserver realisiert. Alles immer mit der Hilfe von langjährigen LinuxPros, ohne die ich sicher nicht zurecht gekommen wäre.

Jetzt, nachdem ich eine Zeitlang mit Apple geflirtet habe, habe ich einen neuen Versuch unternommen. Wiedererwarten habe ich aktuell ein eeePC 900-Netbook und meinen Dell Latidude e6400 "eigenständig" mit lubuntu bzw. kubuntu (beides in der Version 12.10) ausgerüstet.

Meine Intension war es, mich soweit mit ubuntu anzufreunden, dass ich auf Apple und Microsoft verzichten kann. Zwei Spielwiesen versuche ich mit Hilfe des freien OS in den Griff zu bekommen. Die Digitalfotografie und den Amateurfunk. Alles was ich sonst so mit Computern mach funktioniert letztlich "out of the box".

Zum Thema Amateurfunk möchte ich ein paar Zeilen verlieren und Euch erzählen was bisher funktioniert und was mir noch Schwierigkeiten macht. 

  • Das wichtigste war mir mein Log von RUM-Log auf dem Linuxrecher benutzbar zu machen, dazu habe ich mein Log als ADIF exportiert und sehr problemlos in CQRLOG importiert. Einzig die Synchronisation mit eQSL.cc war zickig und wollte erst nach mehreren Versuchen, bei denen wohl immer nur ein Teil des Log übertragen wurde synchronisiert.
  • Das zweite Afu-Program, das ich zu Apple-Zeiten vermisst habe ist MorseRunner. MorseRunner läuft jetzt mit der Hilfe von Wine auch auf meinem Linuxrechner. D.h. ich bin einen Schritt weiter, als ich das mit OSX war. Wobei ich hier immer mal wieder gerne auf LCWO verweisen möcht, das eine schöne Möglichkeit ist CW zu trainieren, wenn man online ist.
  • Mir fehlt gerade ein PSK31 Program, dass aber mit fldigi bereits in den Softwarepaketen zur Verfügung steht. Bisher bin ich nur noch nicht dazu gekommen es zu probieren. 
  • Außerdem vermisse ich schmerzlich einen Erstz zu UCXlog. Das scheint wirklich ein Problem zu sein. Alles Kontestprogramme, die ich bisher gefunden haben, waren... ja, noch nicht besonders ansprechend. Fabians (DJ1YFKYFKtest oder TLF sind wohl recht ordentlich, aber vom look and feel recht dürftig.

Eine Sammlung von Linux-Software für Funkamateure findet ihr auch hier. Allerdings bin ich weit davon entfernt einzelne Programme empfehlen zu können.

Zum guten Schluß möchte ich als Fazit festhalten, es macht mir Spaß mich mit Linux zu beschäftigen und ich denke aktuell, ich werde den Versuch noch ein bisschen ausdehnen. Noch möchte ich auf die Windows7 Partition nicht wirklich verzichten, sie gibt mir ein sicher Rückzugsmöglichkeit (und sei es nur für die Software zum Erstellen meines Einkommensteuerjahresausgleichs), wenn ich mal gar nicht mehr weiterkomme, aber ein friedliches Nebeneinander fühlt sich gerade recht gut an.

Grüße Thomas